Resultate der Schneeballweltmeisterschaft in Winterberg

WM im Schnee
Weltmeisterschaft: Ob Schneemann oder Schneeballschlacht.
(0) Bewertungen: 0

Das Erfolgsrezept für die Teams, die es im Schneeball-Wurfsport ganz weit bringen wollen, lautet: Ausdauer, eine ordentliche Wucht im Arm und eine ungeheure Wurf-Frequenz. All das ist nur durch hartes Training machbar. Dahingehend scheinen die alten und neuen Weltmeister unschlagbar zu sein. Denn die "Aua-Handballer" aus Menden konnten sich bei der Isosteel Schneeball-Schlacht-WM in der Ferienwelt Winterberg erneut den Triumph sichern.

Die Schneebälle prasselten wie weiße Geschosse auf die Gegner ein -- und zwar bei bis zu 180 Trefferpunkten pro Spiel und 110 Stundenkilometern. Nur ganz wenige Werferteams konnten dem etwas entgegensetzen. Die "48er" aus Verl, die ebenfalls auf eine mehrjährige Schneeballschlacht-WM-Erfahrung zurückgreifen können, haben sich wacker geschlagen und können sich mit dem Vize-Weltmeistertitel schmücken. Die "Hau do Jus" aus Wuppertal konnten sich im Kampf um den dritten Platz auf dem Siegerpodest knapp gegen die "Flying Balls" aus Arnsberg durchsetzen. Die Arnsberger debütierten dabei und waren als komplette Neulinge bei den Weltmeisterschaften am Start.

Laut "Aua-Handballer" Felix Zenka ist das Erfolgsrezept der dreifachen Titelträger ganz einfach: "Es macht einfach riesigen Spaß, außerdem stimmt bei uns die Kondition, da wir Sportstudenten sind. Hinzu kommt, dass wir drei Freunde und daher ein gutes Team sind."

Gerüchte, die besagen, dass das Team nach dem Titel-Hattrick im kommenden Jahr nicht mehr dabei sein wird, weist Zenka ins Reich der Fabel: "Alleine die Ehre gebietet es, dass wir auch 2010 wieder antreten werden. Schließlich wollen wir unseren Titel erneut verteidigen. Wir sind uns zudem unserer Verantwortung bewusst, da wir ja mittlerweile sogar schon zu Ikonen des Schneeballwurfsports geworden sind."

Foto: RRinnau

Datum: 23.03.2009

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Letzter Artikel

Biggesee

Biggesee
Attendorn und Olpe liegen an der schönen Biggetalsperre. Der Biggesee ist die fünftgrößte Talsperre in Deutschland und beliebtes Ausflugsziel vor allem in den Sommermonaten.

Rennweg Etappe

Rennweg
Rund 103 Kilometer lang ist der Rennweg einer der Wanderwege im Sauerland und führt von Paderborn nach Neheim-Hüsten. Ein großer Teil der Strecke verläuft im Naturpark Arnsberger Wald immer nahe der Möhne.

Burg im Sauerland

Burgen und Schlösser im Sauerland
Zum kulturellen Erbe des Sauerlands zählen die vielen Burgen und Schlösser, die in den Landkreisen verstreut liegen. Viele der Objekte sind in Privatbesitz, andere stehen dem Urlauber im Sauerland offen.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+