Ausstellung in Lennestadt: Vom Tatort ins Labor

Ausstellung in Lennestadt: Vom Tatort ins Labor
Ausstellung in Lennestadt: Vom Tatort ins Labor
(0) Bewertungen: 0

Jetzt wird es spannend im Sauerland. Denn seit 15. November wird in der Science-Pyramide der Sauerland Pyramiden in Lennestadt-Meggen eine Ausstellung des Instituts für Rechtsmedizin der Berliner Charité in Kooperation des Berliner Medizinhistorischen Museums der Charité sowie dem Landesinstitut für soziale und gerichtliche Medizin Berlin präsentiert, die „Vom Tatort ins Labor – Rechtsmediziner decken auf“ heißt.

Auch im Sauerland rückten Rechtsmediziner und ihre Arbeit in den vergangenen Jahren in den Blickpunkt der Öffentlichkeit. Dies ist Zeitungsartikeln und Büchern, aber natürlich auch Fernsehserien und Reportagen geschuldet. Auch wenn sie vielleicht nicht ganz so spannend und spektakulär ermitteln, wie es im Fernsehen den Zuschauern suggeriert wird, ist die Arbeit der Rechtsmediziner mehr als interessant. Schließlich stellt sie sich viel breiter gefächert und eben anders dar als es die Medien vermitteln. So müssen sich Rechtsmediziner auch mit den Lebenden beschäftigen und nicht nur mit den Toten. Dies zeigt „Vom Tatort ins Labor – Rechtsmediziner decken auf“.

Einen realistischen Einblick in die rechtsmedizinische Arbeit möchte so die Ausstellung „Vom Tatort ins Labor – Rechtsmediziner decken auf“ im Sauerland geben. Außerdem soll aufgezeigt werden, wie Ermittler und Rechtsmediziner kooperieren. Damit die Tätigkeit in den einzelnen Bereichen vom Tatort bis in die Gerichtsmedizin besser verstanden werden kann, sollen Grafiken, Präparate und Texte dabei helfen.

In der Science-Pyramide in Lennestadt-Meggen im Sauerland ist „Vom Tatort ins Labor – Rechtsmediziner decken auf“ seit 15.11.2009 bis 15.5.2010 zu sehen. Dienstags bis donnerstags kann die Ausstellung zwischen 10 und 17 Uhr besucht werden. Für Erwachsene kostet der Eintritt 5 €, für Schüler und Studenten 3,50 €. Da die Sonderausstellung viele pathologische Präparate und sensible Objekte präsentiert, ist der Zutritt aufgrund der Wirkung dieser Objekte für Jugendliche erst ab 16 Jahren gestattet. Jugendliche ab 14 Jahren können der Ausstellung aber in Begleitung eines Erziehungsberechtigten auch beiwohnen.

Datum: 24.11.2009

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Letzter Artikel

Biggesee

Biggesee
Attendorn und Olpe liegen an der schönen Biggetalsperre. Der Biggesee ist die fünftgrößte Talsperre in Deutschland und beliebtes Ausflugsziel vor allem in den Sommermonaten.

Rennweg Etappe

Rennweg
Rund 103 Kilometer lang ist der Rennweg einer der Wanderwege im Sauerland und führt von Paderborn nach Neheim-Hüsten. Ein großer Teil der Strecke verläuft im Naturpark Arnsberger Wald immer nahe der Möhne.

Burg im Sauerland

Burgen und Schlösser im Sauerland
Zum kulturellen Erbe des Sauerlands zählen die vielen Burgen und Schlösser, die in den Landkreisen verstreut liegen. Viele der Objekte sind in Privatbesitz, andere stehen dem Urlauber im Sauerland offen.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+