Arnsberg endecken

Blick auf Arnsberg Blick vom Flüsterhaus auf die Altstadt von Arnsberg
(3.5) Bewertungen: 2

Nachdem die Arnsberger Altstadt hauptsächlich auf den vorangegangenen Seiten dargestellt wurde, werden Ihnen nun einige der insgesamt 15 Stadtteile, von denen jeder einzelne Besonderheiten vorzuweisen hat, im Folgenden etwas genauer vorgestellt:

Neheim wird mit Recht als „die aktive Einkaufsstadt“ des Sauerlands bezeichnet. Im Schatten der Johanneskirche, dem Sauerländer Dom, wird eifrig gehandelt und gewirtschaftet. Das in den letzten Jahren komplett neu gestaltete Neheimer Zentrum bietet Einkaufsmöglichkeiten und Shopping-Meilen en masse und ist besonders anziehend für den Einkaufsbummel, das Spazierengehen oder Pausieren in ästhetischen Straßencafés, zum Beispiel „Unter den Arkaden“ (neu eröffnet 2007), am Bexleyplatz in der Oberstadt oder direkt am Neheimer Markt, dem Ausgangspunkt und zentralen Anlaufspunkt für einen Besuch in Neheim.

Hüsten ist das geographische Zentrum der Stadt Arnsberg. „Mitten in Arnsberg“ bietet der Stadtteil seinen Besuchern neben Flaniermeilen wie der Ludgeri-Passage oder dem Hüstener Markt auch regelmäßige Großevents, die aus dem Sauerland nicht mehr wegzudenken sind. Hierzu gehört natürlich an erster Stelle die jährlich Mitte Oktober stattfindende Hüstener Kirmes, die tausende Besucher aus dem ganzen Land mit kulinarischen Köstlichkeiten aber auch mit aufregenden Fahrgeschäften anzieht. Auch die verkaufsoffenen Sonntage während des „Hüstener Herbsts“ oder dem internationalen Käsemarkt sind kennzeichnend für Hüsten. Niedereimer ist östlich an den Stadtteil Alt-Arnsberg angegliedert und hat etwa 2100 Einwohner.

Das Ortsbild Niedereimers spiegelt die Angrenzung an den Naturpark Arnsberger Wald wider, der von hier aus auch von der Försterei Niedereimer überwacht wird. Der Ort sticht auch durch sein einzigartiges Naturmonument, die „Dicke Eiche“, hervor, die um das Jahr 1923 ihr Ende in den Flammen eines wütenden Brandes fand, aber heute immer noch im Wappen des Ortes als auffallendes Merkmal wieder zu finden ist.

Müschede wird auch „Eulendorf“ genannt, dessen Einwohnerzahl sich ab Mitte des 20. Jahrhunderts bis heute annähernd dupliziert hat. Müschedes Besonderheiten gehen zum einen vom aktiven Vereinsleben aus, das hier noch stärker als in den anderen Ortschaften vorzufinden ist, aber auch einen idealen Ausgangspunkt für Wanderungen in den Arnsberger Forst vorstellig ist.

Herdringen ist der Ort der freien Künste, genauer gesagt, Sitz der Freilichtbühne, die in der Sommersaison aber auch im Wintertheater in einem vielseitigen Programm beliebte Stücke wie „Pipi Langstrumpf“ oder „Max und Moritz“ aufführt. Gleichzeitig bietet sich bei einem Besuch in Herdringen aber auch ein romantischer Spaziergang durch den Schlosspark des Schlosses Herdringen an, das in der Fasson des englischen „Castle-Gothic“ errichtet ist.

Oelinghausen ist mit seinem Kloster und der gotischen Klosterkirche ständig Veranstaltungsort für kunsthistorische Ausstellungen und kirchenmusikalische Konzerte. Die Besichtigung der eindrucksvollen Kirche ist aber auch eine Rast während einer ausgiebigen Wanderung durch das hügelige idyllische Hinterland wert. Lassen Sie den Abend doch in einer der gemütlichen Gaststätten in direkter Nähe des Klosters ausklingen.

Vosswinkel hat auch viele Naturhighlights zu bieten. Neben dem „Wildwald Vosswinkel“ der ungetäuschte Natureinblicke ermöglicht, sind auch das malerische Schloss Höllinghofen in Renaissance-Architektur und die St. Urbanus Kirche mit ihrer wunderschönen barocken Baukunst zu bewundern.

Foto: Saste / Wikipedia.de, CC BY-SA 2.0 de

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Letzter Artikel

Valentinstag im Sauerland

Valentinsfete in Meschede
Feiern zum Valentinstag: Die Valentinsfete in Meschede-Freienohl ist ein TOP Event im Sauerland, zu dem überwiegend jugendliche Sauerländer kommen. Kein wirkliches Tourismusziel, wohl aber ein echter Knaller für die lokale Bevölkerung.

Sauerland bei Regen

Sauerland bei Regen
Auch bei Regen kann man im Sauerland viele Attraktionen erleben. Von tollen Freizeitbädern bis zu Sommerodelbahnen - viele Aktivitäten verlangen nicht nach Sonnenschein.

Talsperre Biggesee

Seen und Talsperren
Vor allem die fünf großen Talsperren im Sauerland sind Besuchermagneten: Baden im Sauerland, Ausflugsschiffe und allerlei Wassersport machen die Seen attraktiv für Urkauber und Tagesausflügler.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+