Lennestadt und Kirchhundem entdecken

(0) Bewertungen: 0

Kirchhundem ist situiert im Süden des Sauerlandes, genauer beschrieben im Südosten des Kreises Olpe und ist Teil des heute so bezeichneten Bilsteiner Berglandes. Der westliche Rothaar und ein Stück des Auer Ederberglandes gehört noch zu dieser Region, die sich durch ihre einzigartig schöne Natur auszeichnet. Die „Hohe Hessel“ ist ihrem Namen treu, denn mit 743 Metern ist sie die höchste Erhebung in der Gegend. Die Landschaft ist auch immer wieder durchzogen von kleinen Flüssen und Bachläufen, wie beispielsweise die Hundem, die bei Oberhundem ihren Quell findet und nordwestlich Richtung Einmündung in die Lenne fließt. Der Heinsberger Bach, der Albaumer Bach, der Brachthauser Bach, der Wirmer Bach, der Flaperbach und letztlich auch die Olpe bilden Nebenflüsse der Hundem und prägen mit ihrem Erscheinungsbild das Auftreten der Landschaftszüge in der Region Kirchhundem.

Die Gemeinde Kirchhundem ist in über 30 Dörfer und Gemeindeteile gegliedert, deren Besonder- und Schönheiten sich allesamt auf erlebnisreiche Art und Weise erkunden lassen können. Im Örtchen Flape können Sie beispielsweise das Naturdenkmal „Vierlinden“ erkunden, eine wundersame Baumgruppe in der Nähe des Prozessionskreuzes, dem Ziel der Kirchhundemer Fronleichnamsprozession. Dieses Gebiet ist ebenfalls Teil eines Naturschutzgebietes und hat dauer besonders markante Landschaftspunkte zu bieten. Weitere sehenswürdige Ortschaften sind Albaum, Alpenhaus, Erlhof, Emlinghausen, Heinsberg, Welschen Ennest, Silberg oder Varste.

Lennestadt liegt ebenfalls im Südsauerland in direkter Nachbarschaft zu Kirchhundem und an der 3-Natuarpack-Eck der Naturparke Ebbegebirge, Homert und Rothaargebirge. Im Ortstel Althundem mündet der aus Kirchhundem kommende Fluss Hundem in die Lenne. Neben interessanten Mussen und einem Theater hat die Stadt Einiges zu bieten. Bekannte Bauwerke und Sehenswürdigkeiten, die für Urlaube oft zum Ausflugsziel werden, sind die Burg Bilstein, die Burgruine Peperburg oder die in typisch sauerländischem Fachwerkstil erbauten Häuser und Höfe. Einblick in den Sauerländer Brauchtum und in die Tradition können Touristen immer wieder bei Großveranstaltungen wie dem Lennestädter Schützenfest gewinnen.

Ähnlich wie in Kirchhundem, gehören Lennestadt ebenfalls über 30 Stadtteile an, die alle ihre eigenen sehenswerten Besonderheiten besitzen. Hierzu gehören beispielsweise Bilstein, Burbecke, Halberbacht, Kirchveischeide, Melbecke, Saalhausen, Oedingen oder Sporke. Der wohl bekannteste Ort ist jedoch Elspe, der besonders durch die Elspe-Festspiele, aber auch aufgrund seiner herrlich idyllischen Lage in der unangetasteten Natur des Südsauerlandes bekannt geworden ist. Viele neue Wanderwege, Aussichtstürme und natürlich die größte Freilichtbühne Europas warten auf ihren Besuch.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Letzter Artikel

Biggesee

Biggesee
Attendorn und Olpe liegen an der schönen Biggetalsperre. Der Biggesee ist die fünftgrößte Talsperre in Deutschland und beliebtes Ausflugsziel vor allem in den Sommermonaten.

Rennweg Etappe

Rennweg
Rund 103 Kilometer lang ist der Rennweg einer der Wanderwege im Sauerland und führt von Paderborn nach Neheim-Hüsten. Ein großer Teil der Strecke verläuft im Naturpark Arnsberger Wald immer nahe der Möhne.

Burg im Sauerland

Burgen und Schlösser im Sauerland
Zum kulturellen Erbe des Sauerlands zählen die vielen Burgen und Schlösser, die in den Landkreisen verstreut liegen. Viele der Objekte sind in Privatbesitz, andere stehen dem Urlauber im Sauerland offen.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+