Orte um Meschede

(1) Bewertungen: 1

Bierfreunden dürfte Grevenstein ein Begriff sein. Hier, südwestlich von Meschede ist eine der weltweit größten Brauereinen, die Veltins Brauerei ansässig. Für Passionierte Biertrinker ist gehört ein Besuch dieser heiligen Hallen des Gerstensaftes natürlich zum Pflichtprogramm.
Wer aber meint, man könnte Grevenstein nur aufgrund seiner Berühmten Braukünste beehren, der hat wohl zuviel am Veltinskrug genippt, ohne das er jemals dort war. Auch für Urlaube mit der Familie (ohne, dass der Vater die Brauerei täglich aufsucht) bietet der Ort genügend Unterbringungsmöglichkeiten, vom Hotel bis zur Ferienwohnung. Der Wald fängt hier gleich schon nach der Fußmatte an und lädt zu erholsamen Wandertouren ein und bietet ein bergiges Naturpanorama. Auch der Sport kommt nicht zu kurz und so kann man im Freibad schwimmen, Tennisspielen oder sogar im Heißluftballon mit Blick über das Sauerland zum Baron der Lüfte gekürt werden.

Ein Urlaub am Hennesee lässt sich am besten von Remblinghausen, südöstlich von Meschede bewerkstelligen. Von hieraus kann man ausgedehnte Touren rund um den kleinen Stausee südlich von Meschede unternehmen oder eben dort seinen Lieblingswasserbeschäftigungen, wie Schwimmen, Tauchen, Segeln oder Angeln nachgehen.
Remblinghausen bietet sich sowohl als Rückzugsort aber auch gerade als Ausgangspunkt für einen erlebnisreichen Urlaub im Sauerland an. Gerade Liebhaber kleiner Kapellen können sich rund um den Ort satt sehen.

Natürlich ist Wennemen im Westen von Meschede keine Weltstadt, aber der Ort beeindruckt mächtig durch seinen typischen Sauerländer Charme. Bestimmt haben sie schon einmal im Radio die inoffizielle Nationalhymne des Ortes gehört: „Wennemen loves a woman“. Zugegebenermaßen reicht dieser Ulk für eine Stadt mit Weltformat wohl noch nicht aus, aber teilweise verfügt das Örtchen auch schon über Dinge, mit denen sich Weltstädte, wie Berlin rühmen. Der Brunnen am Gendarmenmarkt vor eindrucksvoller Fachwerkskyline in Wennemen beispielsweise räumt komplett mit dem Irrglauben der perfekten preußischen Kriminalitätsbekämpfung auf. Ein Besuch des knapp 1000 Jahre alten Gutshofes Stockhausen verbirgt noch weitere interessante Fakten der Vergangenheit. „Wer nich in Wännemennwa, der war nich in Sauerland“ würde ihnen jeder Landwirt der Region sagen.

Das Bergdorf Eversberg im Nord-Osten von Meschede ist auch keine schlechte Wahl um seinen urlaub dort zu verbringen. Wer die historische Fachwerkkulisse bei einem Spaziergang über das alte Kopfsteinpflaster bewundert, merkt schnell, dass hier die Welt noch in Ordnung ist. Umgeben von Naturpark Arnsberger Wald stoßen sie hier auf einen der gastfreundlichsten Orte im ganzen Sauerland. Die ehemalige „Stadt“ verlor ihren Status 1975, wird aber seitdem von Freunden und Besuchern immer noch als „Bergstadt“ tituliert. Von der Burgruine, über das Rathaus bis hin zur Heimatmuseum hat die Eversberg eine Menge vorzuzeigen und bietet noch mindestens 1000 weitere gute Gründe dafür, seinen Urlaub hier zu verbringen

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Letzter Artikel

Biggesee

Biggesee
Attendorn und Olpe liegen an der schönen Biggetalsperre. Der Biggesee ist die fünftgrößte Talsperre in Deutschland und beliebtes Ausflugsziel vor allem in den Sommermonaten.

Rennweg Etappe

Rennweg
Rund 103 Kilometer lang ist der Rennweg einer der Wanderwege im Sauerland und führt von Paderborn nach Neheim-Hüsten. Ein großer Teil der Strecke verläuft im Naturpark Arnsberger Wald immer nahe der Möhne.

Burg im Sauerland

Burgen und Schlösser im Sauerland
Zum kulturellen Erbe des Sauerlands zählen die vielen Burgen und Schlösser, die in den Landkreisen verstreut liegen. Viele der Objekte sind in Privatbesitz, andere stehen dem Urlauber im Sauerland offen.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+