Naturpark Homert

(0) Bewertungen: 0

Der Naturpark Homert ist über 500 Quadratkilometer groß und befindet sich im Nordwesten des Sauerlands. Wie also auch das Sauerland im Allgemeinen, ist der Naturpark vom Ruhrgebiet aus hervorragend über die Bundes- und Landstraßen, Autobahnen und das Schienennetz an die großen Ballungsgebiete angeschlossen. Damit erübrigt sich auch die Frage, ob ein Kurzurlaub Sinn macht, denn gerade aufgrund der guten Infrastruktur ist es ein Leichtes, für kurzentschlossene oder Kurzurlauber auf die schnelle Art und Weise ins Sauerland zu gelangen und im Naturpark Homert neue Kraft für den Alltag zu schöpfen.

Im Naturpark Homert erleben Sie ein ständiges aber angenehmes Auf und Ab. Die kleinen Berge erreichen immerhin Höhen von über 600 Metern und bieten einen atemberaubenden Anblick des Lenne-, Hönne- und Wennetals: da lohnt das am Boden bleiben absolut nicht, hier geht es hoch her! Gerade das ist es auch, was das Landschaftsbild so einzigartig prägt und den Park zu etwas ganz Besonderem macht. Die Tatsache, dass über die Hälfte der Fläche mit Wald bedeckt ist, verspricht auch eine abwechslungsreiche Landschaft, die auch von Wiesen, Weiden und Äckern so vielseitig gestaltet ist. Wo eine so abwechslungsreiche Natur vorherrscht gibt es auch viele Möglichkeiten sie direkt zu erleben. So gibt es im Naturpark Homert unterschiedliche Naturattraktionen, die von Urlaubern und Einheimischen gleichermaßen zur Erholung und Entspannung genutzt werden.

Das Felsenmeer in Hemer lädt zum Durchwandern und Klettern ein, die Balver Höhle freut sich mit ihren zahlreichen kulturellen Veranstaltungen auf Ihren Besuch und auch weitere Höhlen (wie die Heinrichshöhle) bieten interessante Einblicke unter Tage. Das Angebot wird von zahlreichen Sehenswürdigkeiten abgerundet. Hierzu zählen im kulturell-historischen Bereich unter anderem Kloster Brunnen, Schloss Laer oder die Lambertuskirche. Besonders für Familien bietet sich ein Besuch der Naturbühne Elspe mit seinen vielfältigen Bühnenprogramm oder den verschiedenen heimatgeschichtlichen Museen an, die sich teilweise auch auf junge Besucher eingerichtet und spezialisiert haben.

Der wichtigste Aspekt im Naturpark Homert ist aber natürlich auch das ganz persönliche Erlebnis mit der Natur. Dies wird am Besten bei einer Wanderung durch die endlos erscheinenden Wälder über die vielen Wanderrouten im Naturpark möglich. In einer idyllischen Umgebung, dessen Bild auch von zahlreichen Seen Talsperren wie beispielsweise dem Sorpesee (Bild) oder der Esmecke-Talsperre zu einer einzigartigen Naturlandschaft macht, finden Sie auf ihrem Weg nicht nur abwechslungsreich gestaltete Wander- und Lehrpfade mit schönen Rastplätzen und Schutzhütten sondern auch ihre ganz persönliche Ruhe und Entspannung. Aktiv kann man in den Freizeitgebieten rund um die Seen werden – und auch im Winter bietet der Naturpark Homert eine Vielzahl an Loipen und Skigebieten, die jedwede Art von Wintersport ermöglicht.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Letzter Artikel

Biggesee

Biggesee
Attendorn und Olpe liegen an der schönen Biggetalsperre. Der Biggesee ist die fünftgrößte Talsperre in Deutschland und beliebtes Ausflugsziel vor allem in den Sommermonaten.

Rennweg Etappe

Rennweg
Rund 103 Kilometer lang ist der Rennweg einer der Wanderwege im Sauerland und führt von Paderborn nach Neheim-Hüsten. Ein großer Teil der Strecke verläuft im Naturpark Arnsberger Wald immer nahe der Möhne.

Burg im Sauerland

Burgen und Schlösser im Sauerland
Zum kulturellen Erbe des Sauerlands zählen die vielen Burgen und Schlösser, die in den Landkreisen verstreut liegen. Viele der Objekte sind in Privatbesitz, andere stehen dem Urlauber im Sauerland offen.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+