Diemelsteig

(0) Bewertungen: 0

Der Diemelsteig ist ein Wanderweg für die ganze Familie. Aufgrund der geringen Unterschiede was die Höhe des Weges anbelangt, ist er auch für die Kleinen durchaus machbar. Es sind nur leichte bis mäßige Anstiege zu überwinden, dafür aber wunderbare Panoramaausblicke und idyllische Landstriche zu bewundern. Doch nicht nur die landschaftliche Umgebung auf dem Diemelsteig ist ein einzigartiger Urlaubsgenuss, sondern auch die verschiedenen Gegebenheiten die sich am Wegesrand des Wanderwegenetzes finden lassen, sind durchaus interessant und ein Grund, die Strecke auf sich zu nehmen. Sie wandern vorbei an romantischen Dörfern mit einzigartigen Kulturgütern. Immer wieder im Fokus der Ausblicke: der Diemelsee, der sich auf eine unbeschreibliche Art und Weise mit der Landschaft ergänzt und zum Ruhe- und Erholungsquell der Region geworden ist.


Die Kombination aus Wandern und See ist der Diemelsteig, der auf einer Gesamtlänge von etwa 54 Kilometern eine neue Attraktion für die Gäste des Sauerlands geworden ist. Wanderer wählen oftmals Etappen in dreiteiligem Ausmaß, so dass oftmals zwei Übernachtungen oder Rasteinheiten eingeplant werden. Gut trainierte Wanderfreunde sind aber durchaus in der Lage, den Diemelsteig in einer Zeit von zwei Tagen zu erwandern. Aber im Urlaub drängt Sie ja niemand zu irgendetwas, von daher lassen Sie sich ruhig Zeit und genießen Sie die herrliche Natur. Der Diemelsteig bietet auch für vier Tage immer noch genügend Wandererlebnisse.


Ihre Wanderung auf dem Diemelsteig beginnt in Diemelsee-Heringhausen direkt am „Haus des Gastes“ und führt Sie zunächst in die Orte Rhenegge und Adorf. Dies sind zum Beispiel zwei der bereits angesprochenen romantisch verträumten Dörfer am Rande des Diemelsteiges, die während ihrer Wanderung zu besonderen Attraktionen im Sauerland werden und Sie auf eine Entdeckungsreise einladen. Die vielen mystischen Dorfgeschichten runden das Wandererlebnis ab. Weiter geht es auf dem Diemelsteig dann nach Wirmighausen, Flechtdorf, Deisfeld sowie Schweinsbühl. Dann koppelt sich der Diemelsteig beim Ort Hemminghausen mit dem bekannten und auch in dieser Rubrik beschriebenen Uplandsteig. Die beiden Wanderwege nehmen ein kurzes Stück lang einen gemeinsamen Verlauf, bis sie sich dann wieder trennen. Wieder angekommen in Heringhausen am Diemelsee hat sich die Rundtour komplettiert und die neu gewonnenen Einrücke und Erfahrungen mit der naturbelassenen Landschaft im Sauerland am Diemelsee werden Ihnen mit Sicherheit noch einige Zeit lang in Erinnerung bleiben.


Damit Sie sich während der Wanderung immer gestärkt fühlen, gibt es auch am Diemelsteig eine große Zahl an Gasthöfen und Wanderstuben, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Sie mit dem Nötigsten zu Versorgen. Stärken Sie sich in der Gastronomie und sammeln sich bei der Rast neue Kraft für die anstehende Etappe.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Letzter Artikel

Biggesee

Biggesee
Attendorn und Olpe liegen an der schönen Biggetalsperre. Der Biggesee ist die fünftgrößte Talsperre in Deutschland und beliebtes Ausflugsziel vor allem in den Sommermonaten.

Rennweg Etappe

Rennweg
Rund 103 Kilometer lang ist der Rennweg einer der Wanderwege im Sauerland und führt von Paderborn nach Neheim-Hüsten. Ein großer Teil der Strecke verläuft im Naturpark Arnsberger Wald immer nahe der Möhne.

Burg im Sauerland

Burgen und Schlösser im Sauerland
Zum kulturellen Erbe des Sauerlands zählen die vielen Burgen und Schlösser, die in den Landkreisen verstreut liegen. Viele der Objekte sind in Privatbesitz, andere stehen dem Urlauber im Sauerland offen.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+