Uplandsteig

(0) Bewertungen: 0

Der Uplandsteig, dessen Startpunkt sich in Willingen findet, ist ein beliebtes Wandergebiet im Sauerland. Wer sich auf den Wanderungen an der bergigen Landschaft mit seinen idyllischen Tälern, wunderschönen Hochheiden und Wiesen/Weiden an langen Berghängen erfreuen will, der sollte sich für den Uplandsteig 3 bis 4 Tage Zeit nehmen, um die Wandererlebnisse auch wirklich in vollen Zügen auskosten zu können. Das Wanderwegenetz des Upandsteigs verläuft keineswegs linear, vielmehr weit verzweigt und erfreulicherweise oft kompliziert und umständlich durch die Region des Diemelsees. Das mag sich auf den ersten Blick nicht schön anhören, jedoch macht gerade diese Struktur den Uplandsteig zur einzigartigen und vor allem abwechslungsreichen Wanderregion. Urlauber, die Willingen als Ausgangspunkt wählen, wandern zunächst gen Norden zum Ittertal, das durchwandert auch hinunter zur Itter führt. Anschließend geht es nach Schwalefeld über einen engen Pfad hoch zum Burgring, wo noch Reste der damaligen Burg erkennbar sind. Auf dem Weg begegnen einem immer wieder spannende Sagen und Mythen, die das Wandern interessant machen.


Insgesamt führt der Uplandsteig auf einer Gesamtlänge von 64 Kilometern von Willingen aus an 9 Ortsteilen vorbei, dessen Wegstrecke aufgrund der bergigen Landschaftszüge im Sauerland nicht ganz ohne Steigungen ist. Daher ist zu beachten, dass eine gewisse Grundkondition vorhanden sein sollte. Die angesprochenen Steigungen befinden sich vornehmlich im Anfangsbereich der ersten Kilometer und nehmen später zunehmend ab. Allein auf den ersten 15 Kilometer überwinden Sie 450 Höhenmeter. Eine übersichtliche Einteilung in 5-Kilometer-Abschnitte ermöglicht jedoch eine vorherige Betrachtung der einzelnen Sektionen die nicht zuletzt aber auch wissenswerte Informationen über den gerade durchwanderten Abschnitt enthalten. Eine Besonderheit ist nämlich, dass sich das Landschaftsbild fast von Abschnitt zu Abschnitt ändert. So geht es von Mischwäldern durch Buchenwälder, Feldflure oder Weiden und Höhen auch auf befestigten Wegen durch Sumpflandschaften. Hier lernen Sie das wahre Gesicht der natürlichen Schönheit des Sauerlands kennen.


Der weitere Verlauf des Uplandsteigs ist geprägt von vielen Panorama-Aussichten, teilweise mit 360 Grad Rundumblick über das Sauerland. Wer noch höher hinaus möchte, besteigt einen der Aussichtstürme. Rast machen können Sie sowohl an ausgewiesenen Stellen am Wegesrand, aber auch in den idyllischen Dörfern, dessen Bild natürlich typisch sauerländisch von Fachwerkhäusern dominiert ist. Auch die Gastronomie entlang der Route hat sich auf Wandersleute konzentriert und ist daher absolut zu empfehlen.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Letzter Artikel

Biggesee

Biggesee
Attendorn und Olpe liegen an der schönen Biggetalsperre. Der Biggesee ist die fünftgrößte Talsperre in Deutschland und beliebtes Ausflugsziel vor allem in den Sommermonaten.

Rennweg Etappe

Rennweg
Rund 103 Kilometer lang ist der Rennweg einer der Wanderwege im Sauerland und führt von Paderborn nach Neheim-Hüsten. Ein großer Teil der Strecke verläuft im Naturpark Arnsberger Wald immer nahe der Möhne.

Burg im Sauerland

Burgen und Schlösser im Sauerland
Zum kulturellen Erbe des Sauerlands zählen die vielen Burgen und Schlösser, die in den Landkreisen verstreut liegen. Viele der Objekte sind in Privatbesitz, andere stehen dem Urlauber im Sauerland offen.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+