Berghotel Hoher Knochen

Berghotel Hoher Knochen **** Berghotel Hoher Knochen ****
(0) Bewertungen: 0

Am zweiten Tag unserer Sauerland Tour diente uns der Hohe Knochen als Tagesziel und das dortige, gleichnamige Berghotel zum Quartier für die Nacht. Eine der schönsten Aussichten im Sauerland sollte man von der Anhöhe, auf welcher das Hotel liegt, genießen können. Zunächst mussten wir uns jedoch aufgrund einer Straßensperrung mit einer beschwerlichen Anreise auseinandersetzen um unseren Zielort, Schmallenberg-Westfeld, zu erreichen. Der Umweg entwickelte sich jedoch zu einer sehenswerten Panoramatour über eine der schönsten Straßen im Land der tausend Berge. Über Serpentinen, welche man sonst nur in den Alpenregionen vermutet, schlängelten wir uns von Schmallenberg aus in die Höhenlagen der Region und könnten am Rand dieser Strecke sogar an einen ungeahnten Weitblick erfreuen. Somit entwickelte sich diese Umleitung zum Highlight unserer Tagestour und gipfelte auf dem Hohen Knochen, einem der schönsten Berge des Sauerlandes. Das 4-Sterne Hotel „Hoher Knochen“ befindet sich auf der Bergkuppe, umgeben von eindrucksvollen Naturlandschaften, weit abgelegen von Hektik und Trubel des Alltags.


Nach einem ersten Blick über die umliegende Landschaft, welche man vom Hohen Knochen wie von kaum einem anderen Punkt in der Region genießen kann, wurden wir an der Rezeption von Hoteldirektor Bernhard Kevekordes persönlich begrüßt. Nach Bezug der geräumigen und komfortablen Zimmer machten wir uns dann mit den Annehmlichkeiten des 4-Sterne Betriebes vertraut. Schnell wurde deutlich, dass der Aufenthalt im Hohen Knochen eine Mischung aus angenehmem Wellness-Urlaub und aktiver Erholung in der schönen Bergwelt des Sauerlandes zum Thema hat. Nur wenige Kilometer vom Kahlen Asten, der Krone des Sauerlandes entfernt gelegen bietet das Hotel einen idealen Ausgangspunkt für Wanderungen. Aktivitäten bieten sich neben Wandern, Nordic-Walking und Mountainbiking auch durch eine wunderschöne Joggingstrecke durch den Wald, welcher direkt an das Hotel grenzt und über meist ebene Wege rund um einen der beiden Erhebungen des knochenförmigen Berges führt. Auch diese Annehmlichkeit testeten wir persönlich und waren als regelmäßige Jogger mehr als begeistert von den Ausblicken dieser einzigartigen Strecke. Auf dieser Tour entdeckten wir auch das zum Hotel gehörige, moderne Ferienhaus und die Jagdhütte im Wald, welche ebenfalls einen idealen Urlaub für Familie und Freunde in toller Atmosphäre garantiert. Der Wellnessbereich im Hotel verfügt über ein großzügiges Schwimmbad und einen gemütlichen Whirlpool, welcher sich besonders nach längeren Wandertouren zum entspannen und regenerieren anbietet. Wer dann immer noch überschüssige Energien rauslassen will, kann dies auf dem hoteleigenen Tennisplatz tun und den Kreislauf im anliegenden Kneippbecken in Schwung halten.

 

Schönheit und Gesundheit kommt bekanntlich von innen. Aber auch zur äußeren Behandlung bietet der Hohe Knochen in der hauseigenen Beautyfarm Gelegenheiten. Bernhard Kevekordes ist stets bemüht, die hohen Standards des Familienbetriebes immer weiter zu verbessern und das Angebot zugunsten des Gastes auszubauen, immer im Einklang mit der Natur und der Sauerländer Bergwelt. So zieht es nicht nur Kurzurlauber aus den umliegenden Regionen, sondern auch Gäste aus dem nahegelegenen Ausland auf seinen Berg. Wer das Angebot des Hohen Knochen einmal kennengelernt hat, kommt gerne wieder um sich in der Bergluft zu entspannen und neue Energien zu tanken. Auch für Tagungen und andere Events bietet das Hotel eine optimale Basis und verfügt neben W-Lan auch über alle modernen Möglichkeiten eines 4-Sterne Betriebes. 

Kontakt

Berghotel Hoher Knochen ****

Geschäftsführer Bernhard Kevekordes
Westfeld
57392 Schmallenberg

Telefon: (02975) 850
Telefax: (02975) 421
E-Mail: info(at)hoher-knochen.de 

www.hoher-knochen.de

Text: Daniel Streit, Foto: Andreas Janßen

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Letzter Artikel

Biggesee

Biggesee
Attendorn und Olpe liegen an der schönen Biggetalsperre. Der Biggesee ist die fünftgrößte Talsperre in Deutschland und beliebtes Ausflugsziel vor allem in den Sommermonaten.

Rennweg Etappe

Rennweg
Rund 103 Kilometer lang ist der Rennweg einer der Wanderwege im Sauerland und führt von Paderborn nach Neheim-Hüsten. Ein großer Teil der Strecke verläuft im Naturpark Arnsberger Wald immer nahe der Möhne.

Burg im Sauerland

Burgen und Schlösser im Sauerland
Zum kulturellen Erbe des Sauerlands zählen die vielen Burgen und Schlösser, die in den Landkreisen verstreut liegen. Viele der Objekte sind in Privatbesitz, andere stehen dem Urlauber im Sauerland offen.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+