Brilon entdecken

(0) Bewertungen: 0

Nicht nur in der Stadt selbst, sondern auch im Briloner Umland lässt sich einiges entdecken. Die kleinen Orte, mit meist nicht mehr als knapp 1000 Einwohnern bieten doch schon mehr, als man erwarten würde. In der waldreichen Umgebung Brilons erschließt sich dann der ursprünglliche Sauerländer Charme. Auf Besonderheiten wird hier kurz eingegangen:


Südlich der Kernstadt Brilon liegt Brilon-Wald. Wenn man sich dort umschaut, merkt man schnell, dass der Name wirklich Programm ist. Der Ort ist ein beliebter Ausgangspunkt für Erkundungen der anliegenden Naturlandschaften. Die Entstehung des Ortes hängt nicht zuletzt mit der ihn durchlaufenden Eisenbahnstrecke zusammen und ermöglicht somit auch eine autofreie Anreise mit der Bahn. Von der einfachen Pension, über die familienfreundliche Ferienwohnung bis hin zum Landhotel oder gar Schlosshotel bietet Brilon Wald Unterbringungsmöglichkeiten jeden Bedarfs.


Wer schon immer mal Interesse an einem Entenrennen mit vielen gelben Quietscheenten hatte, der ist im „Dorf an den Quellen“, Alme, an der richtigen Adresse. Dort findet jedes Jahr zum Wasserradfest im August, welches zum festen Bestandteil der Dorftradition gehört, ein Quietscheentenrennnen statt, bei dem sich der einzigartige Anblick hunderter gelber Entchen bietet, die auf der Alme, dem hier entspringendem Fluss dem Ziel entgegen schwimmen. Doch Alme ist nicht nur für seine Feiern und Feste bekannt, sondern hat auch noch andere kulturelle Highlights zu bieten. Neben zahlreichen Wanderwegen gibt es auch einen beschauliches Theaterprogramm dessen Highlight das Plattdeutsche Theater in Alme ist. Die Alme CD „Klänge aus dem Dorf der Quellen“ ist ein beliebtes Mitbringsel und der ganze Stolz des Vereins "Unser altes Alme e.V." der kleinen Gemeinde.


Altenbüren ist für ein ganz spezielles Ferienangebot bekannt, neben rustikalen, typischen sauerländer Ferienwohnungen gibt es in Altenbüren auch Ferien auf dem Bauernhof. So kann man seine Ferien oder einen Kurzurlaub im Grünland zwischen Pferden, Kühen, Kleinvieh und Hühnern verbringen, selbsthergestellte Frischprodukte aus der Landwirtschaft genießen und in sauerländer Idylle Angeln, Tennisspielen oder den großen Abenteuerspielplatz nutzen. In der Stadt selbst gibt es Nahe des neu errichteten Dorfplatzes viele Gelegenheiten ganz nach traditioneller Art zu schlemmen und im urigen Gasthof den Tag ausklingen zu lassen.


„Wer nicht taucht, taucht nix“ mit diesem Spruch wirbt der Ort Messinghausen, in dem sich ein besonders interessanter Tauchplatz befindet. Er wird auch „See im Berg“ genannt, denn der See besteht aus einem vollgelaufenen ehemaligen Steinbruch. Eine beeindruckende Steilwand sowie mehrere Tauchröhren und zwei Container sind die Besonderheiten dieser Tauchstelle. Kein Wunder also, dass dieser Ort sowohl bei Hobbytauchern als auch Profis eine beliebte Attraktion ist. Doch auch über dem Wasser gibt es in Messinghausen viel zu sehen: Eines der Wahrzeichen des Ortes ist das Konstantin-Kreuz, welches 1913 errichtet wurde und auf dem Sticklenberg steht, die Bewohner von Messinghauses erzählen auch gerne die Geschichte vom stehengebliebenen Glockenturm der um 1880 erbauten katholischen Kirche, die 1972 abgebrochen wurde.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Letzter Artikel

Biggesee

Biggesee
Attendorn und Olpe liegen an der schönen Biggetalsperre. Der Biggesee ist die fünftgrößte Talsperre in Deutschland und beliebtes Ausflugsziel vor allem in den Sommermonaten.

Rennweg Etappe

Rennweg
Rund 103 Kilometer lang ist der Rennweg einer der Wanderwege im Sauerland und führt von Paderborn nach Neheim-Hüsten. Ein großer Teil der Strecke verläuft im Naturpark Arnsberger Wald immer nahe der Möhne.

Burg im Sauerland

Burgen und Schlösser im Sauerland
Zum kulturellen Erbe des Sauerlands zählen die vielen Burgen und Schlösser, die in den Landkreisen verstreut liegen. Viele der Objekte sind in Privatbesitz, andere stehen dem Urlauber im Sauerland offen.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+